Lesekatze

Wenn Zorro zum Zuhören vorbeikommt

Letztes Schuljahr zu Ostern wurde ein Pilotprojekt an unserer Schule gestartet. Die Pädagogikbegleitkatze „Zorro vom Zankelstein“ kam einmal die Woche mit in den Nachmittagsunterricht. Nun ist es soweit, nach der positiven Startphase, ist die „Lesekatze“ fester Bestandteil unseres Schullebens geworden.

Auf Großmutters Spuren

Auch in diesem Schuljahr erwarteten die Lerngruppen 5, 6 und 7 Besuch von Frau Meier von der Stadtoase Kronach. Dieses Mal blieben wir auf dem Schulgelände und konnten uns aufgrund des schönen, trockenen Wetters im Außenbereich dem Thema Haltbarmachen von Lebensmitteln widmen.

Altstadtfest 2017 in Bad Staffelstein

Eine, mittlerweile, feste Größe zwischen Gauklern, Heeresleut‘ und Grafenfräuleins stellt dabei unsere AG „Altstadtfest“ dar.

Bildung als Schlüssel zum Erfolg

Absolventen der Montessori-Schule starten durch – Anleitung zu „lebensbegleitendem Lernen“! „We need no education … teacher leave them kids alone“ - ausgerechnet „Pink Floyds“ Anti-Schul-Hymne „Another brick in the wall“ hatte Schulleiter Mathias Schmitt für die Abschlussfeier der Montessori-Schule Mitwitz ausgewählt. Begeistert wippten nicht nur die 49 Absolventen der neunten und zehnten Klassen mit, sondern auch die Eltern.

Klicken Sie den Doppelpfeil rechts um weiterzulesen..

Unternehmen machen Schule

Bei strahlendem Sonnenschein fand nun schon zum fünften Mal unsere „kleine Berufsmesse – Unternehmen machen Schule“ unter der Leitung von Herrn Weber statt. An diesem Donnerstag, dem 01. Juni 2017, fanden in diesem Jahr wieder viele Unternehmen und weiterführende Schulen den Weg in unsere Schule.

Klicken Sie den Doppelpfeil rechts um weiterzulesen..

Pädagogenfortbildung „Wir lernen die Erziehungsberatungsstelle in Kronach kennen“

Einige Pädagogen der Montessori-Schule Mitwitz statteten am Dienstag, den 28. Juni 2017, der Leitung und den Mitarbeitern der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien im Landkreis Kronach einen Besuch ab. „Beratung gibt Hilfestellung beim Problemlösen“, steht im Flyer der Einrichtung geschrieben. Und es stimmt wirklich! Die angebotenen Hilfen wenden sich an Eltern, Kinder und Fachkräfte und sind sehr facettenreich aufgebaut. Egal, ob es darum geht, die kräftezehrende Zeit der Pubertät besser zu meistern, den erzieherischen Umgang mit Kindern zu reflektieren oder „Wege aus der Brüllfalle“ zu finden – erfahrene und kompetente Berater begleiten und unterstützen dabei, passende Strategien zu entwickeln – wenn nötig, auch anonym und / oder online. Das Beratungsangebot bietet eine Chance, die unser Schulleben und den Alltag in der Zukunft noch weiter bereichert. Bei Interesse an weiteren Infos liegen Flyer in unserer Schule bereit.