Grundschul-Projekt: Peter und der Wolf

Am 8. Februar 2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppen 1 bis 4 mit ihren Pädagogen das Landestheater in Coburg, um das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ zu erleben. Niklaus Scheibli, als Erzähler, stellte Orchester und Dirigent vor und führte uns durch die Geschichte. Am 19. Februar 2018 fand dann der erste Projekttag in Form eines Lehrerkarussells statt.

Vier Pädagogen wechselten mit ihren „Fächern“ (Deutsch, Mathematik, Biologie, Musik) im Stundentakt durch alle vier Lerngruppen. Die Inhalte waren fachlich auf das Gesamtthema bezogen. Für den folgenden Tag hatten sich alle Schülerinnen und Schüler in einen Kreativkurs eingewählt: Schattentheater, Rollenspiel mit Masken, Kreatives Schreiben, Fingerpuppen filzen, Arbeit mit Modelliermasse, Theater im Schuhkarton. Der darauffolgende Freitag war den Präsentationen vorbehalten. Wir versammelten uns im Mehrzweckraum, wo Teilnehmer eines jeden Kreativkurses dem Plenum ihre Herangehensweise, Arbeitsvorgänge und Ergebnisse präsentierten. In der Aula hatten wir eine Wandelgalerie mit all den tollen Kartonbühnen, modellierten Figuren, gefilzten Fingerpuppen, Texten und Gedichten, Masken und Requisiten für das Schattentheater aufgebaut, die während der Pause bei Schülern und Pädagogen der Mittel- und Oberstufe viel Bewunderung fand. Zum Abschluss des Projekts trafen wir uns noch einmal im Mehrzweckraum, um gemeinsam den preisgekrönten Kurzfilm „Peter and the Wolf“ (Templeton/Skrobecki, 2006) anzusehen.

Hier gehts zum Film